LogoSchrot&Korn feiert 30. Geburtstag!

Vielleicht erinnern sich manche noch an das erste Heft, das im September 1985 erschien: Auflage 20.000 Exemplare. Einige unserer heutigen Mitarbeiter trugen damals noch Windeln statt Verantwortung. Jetzt feiern wir gemeinsam und zeigen, dass unsere Kernthemen Bio-Anbau, gesunde Ernährung, fairer Handel und Nachhaltigkeit einen Bogen über Jahrzehnte und Generationen spannen.

Mittlerweile lesen uns an die 1,8 Millionen Menschen - dank der vielen Bio-Läden, die Schrot&Korn jeden Monat für Sie bereithalten. So können wir uns - auch im Dialog mit Ihnen - stetig weiterentwickeln.

Galerie

Impressionen vom Jubiläumsfest

Hier finden Sie Fotos und Filme von unserem Jubiläumsfest am 18. September 2015.  Wir haben mit allen Mitarbeitern, Freunden, Kunden und Mitstreitern gefeiert. Die Bio-Branche war bei uns zu Gast. Es gab als Auftakt Führungen durch den bio verlag. Anschließend fuhren wir bei strahlendem Sonnenschein mit einem Schiff von Aschaffenburg nach Frankfurt. Dabei gab es Vorträge, Musik und Zauberei, gutes Essen und viel Zeit miteinander. Schön war´s! 

Titel
An den Titelseiten lässt sich gut erkennen: Schrot&  Korn hat sich schon immer gern weiter entwickelt.

 

Was läuft im bio verlag?

bio verlag

waswirlieben

Schrot&Korn ist viel mehr
als nur eine Zeitschrift.

 

Klima

Mmmmh, yam und lecker

Bei uns wird gut, gerne und bei jeder Gelegenheit geschlemmt, wie sollte es anders sein? Montags kommt die Bio-Obstkiste, in der Küche wird man von duftendem Vollkornbrot begrüßt und regelmäßig von einer Kollegin mit Gemüse und Ziegenkäse aus eigenem Anbau und eigener Produktion verwöhnt. Wenn die neueste Ausgabe erscheint, versammelt sich der ganze Verlag in der Cafeteria zur feierlichen Heftankunft und darf ein von Kollegen zubereitetes Rezept daraus probieren. Mmh.

Klima

Schrot&Korn ist klimafreundlich

Bereits seit 30 Jahren lesen Sie Schrot&Korn auf Recycling-Papier. Unser Verlagsgebäude ist weitgehend ökologisch und unsere Produktion seit 2009 klimafreundlich - sogar zertifiziert. Konkret heißt das: Die Klima-Aktivitäten des bio verlags werden von „Stop Climate Change“ beurteilt. Wir reduzieren Treibhausgase wo immer möglich. Unvermeidliche Emissionen gleichen wir mit Zertifikaten im „Gold-Standard“ aus. Da eine der wenigen echten CO2-Minderer neue Wälder sind, helfen wir außerdem mit „Bauminvest“ in Costa Rica Öko-Nutzwälder anzulegen.

Klima

Familie, ja bitte!

Familie ist genauso wichtig wie Arbeit, finden wir. Für unsere familienfreundlichen Arbeitszeitmodelle und viele Frauen in Führungspositionen erhielten wir 2011 den „SIEgER-Preis“ der Bayerischen Staatsregierung für die Region Unterfranken.

Klima

Sport vor Ort

Wir bewegen uns gerne - und das am liebsten gemeinsam. Dienstag ist zum Beispiel Aikido-Tag. Andere gehen vor der Arbeit ins benachbarte Freibad oder joggen zusammen in den Feierabend.

Klima

Miteinander

Gemeinsam erreicht man mehr. Ob BioBrotBox, Öko-Stromwechsel-Aktion, Wir-haben-es-satt- Demo, Anti-Gentechnik-Petition, Energiesparmeister, KarmaKonsum, Heldenmarkt, Tollwood- Festival oder Filmpartnerschaften. Wir sind dabei, wenn es darum geht, sich für den Bio-Landbau, Klima- und Umweltschutz stark zu machen. Als Medienpartner stellen wir solche Aktionen und Kampagnen unseren Leserinnen und Lesern gerne vor - und das sind immerhin rund 1,8 Millionen, Monat für Monat. Wie gesagt: Gemeinsam erreicht man mehr.

Klima

Natur pur im Magnolienweg

Schrot&Korn erscheint im bio verlag - das ist nicht nur eine Feststellung, sondern auch Verpflichtung. Um unser „Öko-Haus“ haben wir einen Öko-Garten angelegt. Bei einem Team-Entwicklungstag haben wir Wohnraum für Tiere geschaffen: In den Nistkästen leben jetzt Meisen, in den Mauersteinkörben (Gabionen) Zauneidechsen. Unseren eigenen Bienen haben wir nicht nur viele Blumen gepflanzt und gesät, sondern auch richtige Bienenweiden angelegt. Der Teich gefällt nicht nur uns, sondern auch den Fröschen und Enten. Ab und zu aber machen unsere Enten auch einen Ausflug auf den Parkplatz ...

Klima

Mitbestimmen macht Spaß

2011 haben die Mitarbeiter den bio verlag gekauft. Drei Dinge liegen seitdem in Mitarbeiterhand: das Kapital, die Entscheidungen und der Erfolg. Jeder Mitarbeiter weiß, was, wann und warum läuft - so ist eine ernsthafte Beteiligung möglich, denn nur informierte Mitarbeiter treffen gute Entscheidungen. Über die Jahre haben alle Routine bekommen, Entscheidungen schnell und dennoch überlegt zu treffen. Dieses Mitbestimmen begeistert und bringt den Verlag voran.

Klima

Und diese Biene, die ich meine ...

Im Mai 2012 ist das erste Bienenvolk bei uns im Verlag eingezogen, im Juli des gleichen Jahres das zweite samt Königin und mittlerweile beherbergen wir fünf Bienenvölker, die sich in einem kleinen Bienendorf neben dem Verlag heimisch fühlen. Die Bienen erfreuen sich dank guter Pflege und Leckereien wie Raps, Obstblüten, Akazien, Krokusse, Linden und Bienenweide bes-ter Gesundheit und wir im Gegenzug über selbst geimkerten bio-regionalen Verlagshonig. Mehr über das aufregende Leben unserer summenden Kollegen finden Sie unter: www.schrotundkorn.de/verlagsbienen